Wurst etikettieren - dazu Drucker + Etiketten. Wurst etikettieren erfolgt häufig mit Thermotransferdrucker oder Thermodirektdrucker. Der Etikettieren mit einem Desktop-DruckerUnterschied liegt darin, ob der Druck kurzlebig oder wischfest und kratzfest sein soll. Je nach Qualität des Thermodirekt-Etikettenmaterial verblasst / vergilbt das Druckbild nach 1 bis 12 Monaten. Wenn Schrift und Barcodes auch nach Jahren noch lesbar sein müssen, empfiehlt sich immer ein Transferdruck. Dann bleibt das Schriftbild lesbar. Wurst etikettieren ist keine 0-8-15-Aufgabe, sondern bedarf einer sorfältigen Auswahl der einzelnen Komponenten.

Wurst etikettieren mit einem Desktop-Drucker. Zum Druck kleinerer Mengen (300 bis 500 Stück pro Tag) sind Sie gut mit einem Desktop-Drucker beraten. Zahlreiche Desktop-Drucker können Sie wahlweise als Thermodirektdrucker und als Thermotransferdrucker nutzen. Beim Transfer-Druckverfahren besteht der Druck aus 3 Komponenten: einen sorgfältig ausgewählten Drucker, Labels / Etiketten und einer hochwertigen Thermotransferfolie mit einer Wachsbeschichtung oder einer Mischung aus Harz/Wachs oder Harz für wischfeste und kratzfeste DruckbildDesktop-Drucker mit 2 Zoll Druckbreite.

Desktop-Drucker mit 2 Zoll oder 4 Zoll Druckbreite. Desktop-Drucker bekommen Sie überwiegend mit 2 Zoll oder 4 Zoll Druckbreite. 2 Zoll entsprechen einer Druckbreite von ca. 50 mm. Falls Sie nur Etiketten in dieser Größe verarbeiten, macht es Sinn, vielleicht nur Drucker mit dieser Druckbreite als Desktop-Gerät einzusetzen. Falls Sie Ihr Gerät als Thermotransferdrucker einsetzen - kein Problem: es gibt auch schmale Thermofolien.

Wurst etikettieren mit Drucker für größere Volumina. Beträgt Ihr Druckvolumen an einem Arbeitsplatz mehr als 500 Etiketten pro Tag, ziehen Sie einen Profidrucker in die engere Wahl.  

Mit einem Profi-Drucker Wurst etikettieren. Mit einem Produktions-Drucker etikettieren Sie Tag für Tag viele Tausend Etiketten.Drucklösungen für den Postkartendruck, Essenleitkarten und vieles mehr Produktionsdrucker sind vergleichbar mit einem LKW: die Motoren sind stärker, Lager und Achsen haben größere Durchmesser, die Gehäuse bestehen aus Metall und beinhalten wenig Kunststoffteile. Film sehen - klicken Sie hier

Wurst etikettieren - ein Cutter vereinzelt die Etiketten. Soll nicht jedes Etikett einzeln mittels der scharfen Abreißkante von der  Endlosbahn getrennt werden, hilft ein Cutter (Schneidevorrichtung). Teilweise am Drucker, teilweise kann softwareseitig eingegeben werden, ob ein Drucker nach jedem Etikett oder am Ende eines Druckjobs einen Schnitt ausführen soll. Je nach Material werden zwei Arten von Schneidevorrichtungen eingesetzt: die Guillotine (Scherenmesser) oder das Rundmesser. Das Rundmesser hat beim Etikettendruck einen Selbstreinigungseffekt.Etikettendrucker mit Spendefunktion

Wurst etikettieren - eine Spendevorrichtung erleichtert die Arbeit. Manche Drucker bieten eine optionaleVideo sehen - klicken Sie hier Spendevorrichtung (Dispenser) an. Hierbei wird das Etikett vom Trägermaterial gelöst und dem Mitarbeiter zu Entnahme bereitgestellt. Hat dieser das erste Etikett entnommen, wird das zweite Etikett eines langen Datenstroms automatisch gedruckt und ebenfalls bereit gestellt. Manche Drucker verfügen auch über einen Rewinder, der das Trägermaterial wieder aufwickelt.

Bedienerfreundlichkeit beim Wurst etikettieren. Beim Einlegen der Etiketten / Labels fordern Sie vom Drucker ein Maximum anetikettieren - die Drucker sollten auch besonders ökonomisch sein Bedienerfreundlichkeit. Ideal ist, wenn auf Tastendruck der Druckkopf in einem 45-Grad-Winkel seitlich aufspringt. Dann werden Etiketten / Labels einfach in die freigelegte Öffnung eingelegt, der Druckkopf geschlossen und schon können Sie drucken. Das Einlegen muss super bequem sein und darf kein umständliches und zeitaufwendiges Einfädeln und Ausrichten Ihres Materials bedürfen !

Wurst etikettieren kann auch wirtschaftlich erfolgen. Manche Desktop-Drucker und Midrange-Systemen benötigen Thermotransferfolien mit 71 mtr. Länge und anderen von der Norm abweichenden Folien-Längen. ACHTUNG: Diese Thermofolien sind nicht unbedingt preiswerter, als wenn Sie Farbbänder mit 300 mtr. Standard-Länge für den Druck beschaffen. Achten Sie also darauf, dass die Mindestlänge der einsetzbaren Farbbänder mit 300 Meter dem Standard entspricht. Aufgrund der Möglichkeit, Transferfolien mit einer Länge von bis zu 450, 600, 900 oder gar 1000 Metern verarbeiten zu können, ist ein Farbband-Wechsel nur selten erforderlich.

Wurst etikettieren - die Drucker sollten auch besonders ökonomisch sein, was sich durch eine interne Aufnahme vonetikettieren mit einem Handspender - das Etiketten sollte auch bequem sein Etikettenrollen mit bis zu 200 mm Durchmesser zeigt. Durch solche Rollen, die eine Vielzahl von Etiketten umfassen, gehören häufige Arbeitsunterbrechungen durch Etikettenwechsel der Vergangenheit an. Wenn Sie Etikettenrollen mit einem Außendurchmesser von 10 Zoll verarbeiten möchten, sollte Ihnen ein optionaler, externer Rollenhalter zur Auswahl bereit stehen. Da solche Etikettenrollen viele hundert Etiketten enthalten, kommen Arbeitsunterbrechungen durch Etikettenwechsel nur selten vor. 

Etikettieren auf Wurst mit Grafiken, Logos, Schriften und Layouts. Wiederkehrende Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sollten Sie in dem standardmäßigen Flash-Speicher stromausfallsicher hinterlegen können. Enthalten Grafiken, Logos, Schriften und Layouts sehr feine, diagonale Linien, werden diese von einem Drucker mit 300 dpi besser ausgedruckt als mit 200 dpi. Wenn Sie auf eine gehobene Qualität Wert legen, nutzen Sie eine 300 dpi Bildauflösung.

Barcode-Druck - Wurst mit Barcodes etikettieren. Wenn Sie sehr kleine Etiketten / Labels mit einem Barcode bedrucken möchten, ist idealerweise ein Drucksystem mit Barcodes auf Schmucketiketten300 dpi von Vorteil. Der dünnste Strich eines Strichcodes beträgt dann nur 1/300 Zoll - eine gute Voraussetzung, um kleine Barcodes auf dem Etikett zu drucken. Natürlich sollte der Drucker auch in der Lage sein, 2D-Codes mit wesentlich mehr Informationen zu drucken. Barcode-Drucker bekommen Sie hier aktuell mit 203, 300, 400, 600 und 1200 dpi. Es gibt kaum eine Anforderung, der Sie mit diesen Systemen nicht gerecht werden.

Damit Sie Wurst mit Barcodes etikettieren, bieten Ihnen zahlreiche Drucker eine große Auswahl an Barcodes an: EAN-8, EAN-13, EAN-14 (ZPL). Barcode Symbologien wie GS1 DataBar (RSS), 2/5 industrial (ZPL), 2/5 Interleaved, ISBT-128 (ZPL), Codabar, Code 11 (ZPL), Code 39, Code 93, Code 128, japanisches Postnet (EPL), PDF417 für den 2D-CodeLogmars (ZPL), MSI, Plessey, Postnet, 2/5 Standard (ZPL), UCC/EAN-128 (EPL), UPC-A, UPC-A und UPC-E mit EAN mit 2- oder 5-stelliger Ergänzung, UPC-E, UPC und EAN mit 2- oder 5-stelliger Ergänzung (ZPL) sind ebenfalls möglich.

Natürlich können Sie auch Codes zweidimensional drucken: Codablock (ZPL), Code 49 (ZPL), Data Matrix, (ZPL), MaxiCode, MicroPDF417, PDF417 und QR Code

Diverse Drucksysteme zum Etikettieren auf Wurst. Hier bekommen Sie zahlreiche Varianten an Drucksystemen als Thermodirektdrucker und Thermotransferdrucker.    

  • Drucker für SAP®-Anwender,
  • Drucker für UNIX und LINUX.
  • Drucker für IBM Host, IBM AS/400, i-series
  • Drucker als Midrangesysteme
  • Drucker für die Siemens-IT
  • Drucker für zahlreiche weitere IT-Umgebungen
  • Drucker für die Druckausgaben unter PCL5,
  • Drucker für die Druckausgaben unter ZPL,
  • Drucker für die Druckausgaben unter EPL,
  • Drucker für die Druckausgaben unter IPL,
  • Drucker für die Druckausgaben unter IGP,
  • Drucker für die Druckausgaben unter AFP/IPDS
  • Drucker für die Druckausgaben unter anderen Emulationen.

Details zum cab A6 Plus / A6+

Seit über 30 Jahren entwickelt und fertigt cab Geräte und Systeme zur Kennzeichnung von Produkten für Industrie, Handel und Dienstleistung.

Die stetig neuen Anforderungen aus dem vielschichtigen Markt fordern die ganze Innovationskraft und prägen die Produkte von morgen. Die langjährige Erfahrungen und das hohe Ziel, Drucker einfacher und besser zu machen, hat cab zu einem führenden Hersteller gemacht. Das spiegelt sich auch im cab A6 Plus / A6+.

Von der SA.S.S. Datentechnik AG erhalten Sie zum Einsatz der cab-Drucksystreme kompetente Beratung bei der Lösung Ihrer Aufgaben.cab A2 Plus mit Cutter
cab fertigt in Deutschland mit einer großen Fertigungstiefe nach ISO 9001. Das Qualitätssystem ist durchgängig - von der Eingangsprüfung bis zur Lieferung.

Sie können den cab A6 Plus / A6+ als Transferdrucker  / Thermodirektdrucker einsetzen
Die Druckauflösung beträgt 300 dpi
Druckgeschwindigkeit bis 200 mm/s

Druckbreite bis 162,6 mm

Etikettenbreite 176 mm / 180 mm (je nach Materialstärke)
Etikettenhöhe mind. 6 mm
Etikettenhöhe beim Spenden1) mind. 25 mm

Etikettensensor
Durchlicht-/Reflex unten, Abstand zur Anlegekante mm 5 - 53cab A2 Plus / A2+ für den Thermodirektdruck

Sie möchten Ihre Drucker preisgünstig vom Spezialisten beziehen - dann sprechen Sie jetzt mit uns:

 

 

Ihre Investitionen müssen sich schnell rechnen - genau hier beginnt die Arbeit der Spezialisten. 

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses und unverbindliches Angebot an. Klicken Sie dazu auf  

Angebot für den cab A6+ anfordern

 

Das zeichnet den cab A6 Plus / A6+ aus: 

cab A6 Plus / A6+ für den Thermodirektdruck
Zum Bedrucken mit thermoempfindlichen Materialien. Alle Transferdrucker können auch im Thermodirektdruck betrieben werden.

cab A2 Plus / A2+ für den Thermodirektdruckcab A6 Plus / A6+ für den Thermotransferdruck
Zum Bedrucken auf Standardpapier, Karton, Textilien, Kunststoffen wie PE, PP, PVC, PA oder PI. Für den Druck werden Wachs-, Harz- oder Wachs/Harzfolien verwendet.

cab A6 Plus / A6+ in der Basisversion mit AbreißkanteDer cab A2 Plus / A2+ verfügt in der Basisversion über eine Abreißfunktion
Zum Drucken auf Etiketten und Endlosmaterial. Danach wird das Material an der gezahnten Abreißkante abgetrennt. Optional kann es abgeschnitten oder aufgewickelt werden.

cab A6 Plus / A6+ mit Schneideversion / Cutter
Wenn Sie nach jedem Druckjob schneiden oder gar jedes Etikett nach dem Druck vereinzeln möchten, erweitern Sie das Drucksystem um eine Schneideeinheit / Cutter.

cab A2 Plus / A2+ mit Spendefunktioncab A6 Plus / A6+ mit Spendefunktion
Zum Drucken und Spenden von Etiketten. Während dem Drucken wird das Etikett vom Träger gelöst. Es kann von Hand oder mit einem Applikator abgenommen werden. Die Spendelichtschranke ist separat zu bestellen.

RFID ( zusätzliche Option )Die cab RFID Option für die Drucker der A+-Serie
Die cab RFID Option für die Drucker der A+-Serie liest und beschreibt Transponder in Smart-Labels mit 13,56 MHz vor dem Druck. Fordern Sie unsere separaten Unterlagen an.

Seit über 30 Jahren entwickelt und fertigt cab Geräte und Systeme zur Kennzeichnung von Produkten für Industrie, Handel und Dienstleistung. Die stetig neuen Anforderungen aus dem vielschichtigen Markt fordern die ganze Innovationskraft und prägen die Produkte von morgen. Die langjährige Erfahrungen und das hohe Ziel, Drucker einfacher und besser zu machen, hat cab zu einem führenden Hersteller gemacht.

Von der SA.S.S. Datentechnik AG erhalten Sie zum Einsatz der cab-Drucksystreme kompetente Beratung bei der Lösung Ihrer Aufgaben.
cab fertigt in Deutschland mit einer großen Fertigungstiefe nach ISO 9001. Das Qualitätssystem ist durchgängig - von der Eingangsprüfung bis zur Lieferung.

Etiketten für den cab A6 Plus / A6+
Material: Etiketten, Endlos auf Rollen oder Leporello Thermo- u. Standardpapier, Karton Textil1, Kunststofffolien PE, PP, PVC, PA, PI
Materialdicke mm / Gewicht g/m2 0,07 - 0,35 / 60 - 250cab-Drucksysteme verarbeiten diverse Materialien: Etiketten, Endlos auf Rollen oder Leporello Thermo- u. Standardpapier, Karton Textil1, Kunststofffolien PE, PP, PVC, PA, PI
Vorratsrolle: Außendurchmesser bis mm 210
Kerndurchmesser mm 38 - 100
Etikettenwicklung außen oder innen

Transferfolie für den cab A6 Plus / A6+
Farbseite außen oder innen
Rollendurchmesser bis mm 80
Kerndurchmesser mm 25
Lauflänge variabel bis m 500

Interner Aufwickler Etiketten
Außendurchmesser bis mm 145
Kerndurchmesser mm 38,1
Etikettenwicklung nur außen

Elektronik des cab A6 Plus / A6+
Prozessor high speed 32 Bit ColdFire/Taktrate MHz 266
Arbeitsspeicher (RAM) MB 64
Programmspeicher (ROM) MB Flash 8
Steckplatz CompactFlash-Karte Type I bis 1 GB
Steckplatz für Cardbus / PC-Card Type II
Echtzeituhr mit Ausdruck Uhrzeit und Datum

Bedienfeld
Tasten je nach Betriebsart beleuchtet Pause, Feed, Cancel, Menü, Enter, 4 x Cursor
LCD-Grafikanzeige Breite x Höhe in mm 60 x 40
Text Zeilen/Stellen 4 / ca. 20

Schnittstellen zum cab A6 Plus / A6+
Seriell RS 232 C 1.200 bis 230.400 Baud/8 Bit
USB 2.0 High Speed Slave für PC-Anschluss
Ethernet 10/100 Base T, LPD, RawIP-Printing,
DHCP, HTTP, FTP, SMTP, SNMP, NTP
Peripherieanschluss
USB Master für Tastatur und Scanner 2x
Twinax/Coax-Converter

optionale Schnittstellen
Parallel Centronics bidirektional nach IEEE 1284 
RS 422, RS 485 1.200 bis 230.400 Baud/8 Bit
WLAN Karte 802.11b/g
Twinax/Coax-Converter

Einstellungen
Regionaleinstellungen (Arabisch, CZ, D,DK, E, F, GB/USA, H, I, IL, N, NL, P, PL, RUS, S, SF, TR), Geräteeinstellungen, Druckparameter, Schnittstellen, Sicherheit

Überwachungen
Druckstopp bei Transferfolienende, Etikettenende Druckkopf offen

Testeinrichtungen
Systemdiagnose beim Einschalten inkl. Druckkopfprüfung
Kurzstatusanzeige, Statusausdruck, Schriftenliste, Geräteliste,
Druckkopfprofil, Etikettenprofil, Testgitter,Monitormodus

Statusmeldungen
Umfangreicher Statusausdruck mit Informationen zur Geräteeinstellung wie z.B. Drucklängenzähler, Betriebsstundenzähler,
Abfrage des Gerätestatus per Softwarebefehl
Vielfältige Statusanzeige im Display z.B. Netzwerkfehler - kein Link, Barcode-Fehler etc.

Schriften des cab A6 Plus / A6+Zum Bedrucken auf Standardpapier, Karton, Textilien, Kunststoffen wie PE, PP, PVC, PA oder PI. Für den Druck werden Wachs-, Harz- oder Wachs/Harzfolien verwendet.
Schriftarten
5 Bitmap-Fonts inkl. OCR-A, OCR-B und 3 Vektor-Fonts Swiss 721, Swiss 721 Bold und Monospace 821 intern vorhanden, ladbare TrueType-Fonts

Zeichensätze
Windows 1250 bis 1257, DOS 437, 737, 775, 850, 852, 857, 862, 864, 866, 869, EBC DIC 500, ISO 8859-1 bis -10 und -13 bis -16, WinOEM 720, UTF-8, Macintosh Roman, DEC MCS, K0I8-R.

Es werden alle west- und osteuropäischen, lateinischen, kyrillischen, griechischen, hebräischen und arabischen Zeichen unterstützt.

Optional chinesisch (simplified Chinese)

Bitmap-Fonts
Größe in Breite und Höhe 1 - 3 mm
Vergrößerungsfaktor 2 - 10
Ausrichtung 0°, 90°, 180°, 270°

Vektor-/ TrueType-Fonts
Größe in Breite und Höhe 0,9 - 128 mm Vergrößerungsfaktor stufenlos,
Ausrichtung 360° in Schritten von 1°

Schriftschnitte
Fett, kursiv, unterstrichen, outline, invers, grau, vertikal, abhängig von den Schriftarten

Zeichenabstand Variabel

Grafiken
Grafikelemente Linie, Pfeil, Rechteck, Kreis, Ellipse, gefüllt und gefüllt mit Verlauf
Grafikformate PCX, IMG, BMP, TIF, MAC, GIF, PNG

Codes
Lineare Barcodes:
Code 39, Code 93, Code 39 Full ASCII, Code 128 A, B, C, Codabar, EAN 8, EAN 13, EAN/UCC 128, EAN/UPC Anhang 2, EAN/UPC Anhang 5, FIM, HIBC, MSI, JAN 8, JAN 13, Plessey, Postnet, RSS 14,UPC A, E, E0,Interleaved 2/5, Ident- und Leitcode der Deutsche Post AG

2D-Codes
Aztec, Codablock F, Data Matrix, PDF 417, Micro PDF 417, UPS Maxicode, QR-Code, RSS 14

Alle Codes sind in Höhe, Modulbreite und Ratio variabel. Ausrichtung 0°, 90°, 180°, 270°.
Wahlweise Prüfziffer, Klarschriftausdruck und Start/Stop-Code, abhängig vom Codetyp.

Software zum cab A6 Plus / A6+
Ansteuerung J-Script Direktprogrammierung
abc-Basic Compiler
Überwachung/Administration  cab-Druckerüberwachung
cab-Etikettensoftware cablabel R2 Lite


Windowstreiber 98, ME, 2000, 2003, XP, Windows NT ab Version 4.0
Mac-Treiber OS X Druckertreiber ab Version 10.3
Linux-Treiber Getestet mit Suse 9.0,
CUPS basierend

optional
Ansteuerung Database Connector
Überwachung/Administration cab-Network Manager / cab-Card Manager
cab-Etikettensoftware cablabel R2 Pro
Weitere Etikettensoftware Easylabel, Codesoft, Nicelabel, Bartender, Label Matrix, Labelview

Betriebsdaten
Spannung 100 - 240 V ~ 50/60 Hz,PFC
Leistungsaufnahme max. 250 W
Betriebstemperatur 10 - 35°C
Luftfeuchtigkeit 30 - 85%
nicht kond.
Sicherheits- CE, FCC class A, CB, CCC
anforderungen


Die Angaben über Lieferumfang, Aussehen und technische Daten der Geräte entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen sind vorbehalten.

 

Datenblatt

Drucker + Service + mehr  

Hier gibt es wichtige Infos für Sie:

Bei Auflösung, Druckgeschwindigkeit, Arbeitsspeicher, Schnittstelle und Sprache/Treiber sind alle Drucker ähnlich oder gleich.

Vergleichen Sie jetzt die wesentlichen Punkte.

Stellen Sie uns jetzt Ihre Fragen oder fordern Sie ein Angebot an.

Stellen Sie uns jetzt Ihre Fragen oder fordern Sie ein Angebot an. 

Tel.: +49 8105 77803390
Fax: +49 8105 7780350
Mail: info@sass-ag.de



 


Rufen Sie jetzt an


 

 

 

Linkliste sonstige Drucker

 

http://www.barcode-druck.de/
http://www.citizen-drucker.de/
http://www.psi-drucker.de/
http://www.endlos-laserdrucker.de/
http://www.vollfarb-etikettendrucker.de/
http://www.ipds-etikettendrucker.de/
http://www.logistik-drucker.de/
http://www.pcl-etikettendrucker.de/
http://www.drucker-pflege.de
http://www.label-druck.de/
http://www.sap-etikettendrucker.de



  •